Glücksburg (Ostsee) - Meer Urlaub 2019 an der Ostsee
Meer Urlaub 2019 an der Ostsee - strandnahe Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Glücksburg

Strandhotel in Glücksburg (Ostsee)

Strandhotel Glücksburg (Ostsee)

Strandhotel Glücksburg Strandhotel Glücksburg

Strandhotel Glücksburg
Kirstenstraße 6
24960 Glücksburg (Ostsee)

Tel.: +49 (0) 4631 - 6141 - 0
Fax: +49 (0) 4631 - 6141 - 11

Lichtdurchflutete Räume in skandinavischer Eleganz, mit köstlichen Überraschungen für Gaumen und Auge - das Strandhotel setzt neue Akzente und gehört seit 2008 zu den schönsten Häusern der Region.

In dem mondänen 1872 gebauten Haus logierten seit jeher illustre Gäste: 1890 wurde zu Ehren Kaiser Wilhelm II bei einem Besuch mit seiner Yacht das legendäre Kaiser-Menü mit 12 Gängen und 10 Weinen zelebriert. Im Jahre 2002 gab es eine sehr erfolgreiche Uraufführung dieses Menüs. Nachdem 1912 ein Brand das Haus zu großen Teilen zerstörte, wurde es 1914 wiedereröffnet. 1919 genossen hier der Dichterfürst Thomas Mann und sein Verleger Samuel Fischer einige Wochen die Sommerfrische fern der Metropolen München und Berlin.

1956-1996 gehörte das Haus der evangelischen Kirche und war unter dem Namen Matthias-Claudius-Heim weit über die Grenzen als Erholungsheim für Mütter und Kinder bekannt.

Im Jahre 2000 wurde das Haus grundlegend modernisiert, erweitert und als Strandhotel Glücksburg wieder eröffnet.

Strandhotel: Veranstaltungen 2015

Weitere Hotels und Pensionen in Glücksburg und Umgebung

artefact Gästehaus

Hotel Alter Meierhof

Hotel am Wasserschloss

Lodge am Meer

Hotel Intermar

Hotel Pension Jepsen

Reich's Hotel

Flensburger Tageblatt 05.01.2007:

Strandhotel greift nach dem vierten Stern

Neuer Besitzer investiert mehrere Millionen Euro in die Immobilie / Kurpark und Promenade werden mit umgestaltet
Glücksburg

- Als "Weißes Schloss am Meer" wird es bereits bezeichnet, nach einem umfangreichen Umbau soll das Glücksburger Strandhotel zum Solitär der Tourismus-Region Flensburger Förde werden - und zu einem von wenigen Vier-Sterne-Häusern im Kreis. Doch nicht nur die Traum-Immobilie, sondern auch ihre Umgebung wird in den kommenden Monaten aufgewertet.

Verantwortlich für diese frische Brise in Sandwig ist der Kopenhagener Jurist Olav Damkiær-Classen, der das Strandhotel vor knapp einem Jahr erworben hat - und mit ihm auch den Kurpark sowie den Strand-Pavillon samt Anleger. Doch der Flachbau, in dem die DRLG, Toiletten und ein Restaurant untergebracht sind, war dem neuen Besitzer von Beginn an ein Dorn im Auge, denn er verhindert vom Erdgeschoss und Garten des Hotels aus den freien Blick auf die Förde. Der Flachbau wird deshalb weichen. "Für die DLRG und die sanitären Anlagen suchen wir derzeit einen neuen Standort", sagt Bürgermeister John Witt.

Neu wird auch die Zufahrt zum Strandhotel gestaltet. Diese wird künftig am Rande des Kurparks, auf Höhe des Zebrastreifens in der Sandwigstraße verlaufen. Im Zuge dieser Bauarbeiten soll der Kurpark verschönert - unter anderem weichen die alten Waschbetonplatten - und neue Parkplätze angelegt werden. Witt rechnet mit einer Förderquote von 50 Prozent,da sie die touristische Infrastruktur aufwerten. Die zweite Hälfte der Finanzierung übernimmt der Hotelbesitzer.

Mit einer Förderung von zehn Prozent kann Olav Damkiær-Classen auch für den Um- und Ausbau des Hotels rechnen, da neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Denn durch den Ausbau des Dachgeschosses werden einige neue Zimmer und Suiten entstehen, für die weiteres Service-Personal benötigt wird.

Doch auch die bisherigen knapp 30 Zimmer und Suiten werden nach der Schönheitskur kaum wieder zu erkennen sein. Höchster Komfort, Individualität, Kamin, große Badewannen und neues Design lauten nur einige Vorgaben des Besitzers, der sich "auf den ersten Blick" in das Strandhotel verliebt habe und nun einige Millionen investieren will, um einen Diamanten zum Strahlen zu bringen.

Das kulinarische Angebot wird ebenfalls aufgewertet. Leichte Küche soll künftig ein mediterranes Bistro, festliches Tafeln das Gourmet-Restaurant bieten. Außerdem erhält das Hotel eine Bar und ein neues Foyer. Der derzeitige Veranstaltungsraum wird zu einem feudalen Ballsaal mit ausladenden Kronleuchtern, opulenten Stoffvorhängen und edlen Rundtischen umgebaut. Und auch eine Hochzeitssuite wird nach dem Umbau zum Angebot des schlossartigen Hotels zählen. Am 2. Januar wurden die vorerst letzten Gäste verabschiedet. "Am 1. Mai wollen wir wieder eröffnen", kündigt Direktor Karsten Werner an. Bis dahin haben die Handwerker das Sagen.

Gebaut werden soll ab September auf der Promenade, "die wir in Richtung Quellental verschönern wollen", so Witt. Nach dem Miterwerb des Anlegers durch den neuen Hotelbesitzer gibt es zudem neue Hoffnung für eine Fährverbindung zwischen Glücksburg und Dänemark. Voraussichtlich wird bereits ab Sommer die Feodora von Sandwig aus das dänische Fördeufer ansteuern.

ANJA WERNER

Hotels in Flensburg und Umgebung

Urlaub in Glücksburg und Flensburg

Urlaub in Flensburg, Glücksburg und Umgebung - Hotels, Unterkünfte, Ferienwohnungen, Ferienhäuser, Zimmer und Pensionen an der Flensburger Förde!